BMW Isetta, Spritzgussauto 1:38

6,00 

BMW Isetta, ein Kult-Auto, als Spritzguss-Modell mit Rückzugantrieb.

Maße: L6,5 x B3,5 x 3,9 cm

Für Kinder ab 3 Jahren

Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Die BMW Isetta war ein Rollermobil, das die Bayerischen Motorenwerke von 1955 bis 1962 bauten.

Der Hersteller bezeichnete das zwischen Motorrad und Auto einzuordnende Fahrzeug als Motocoupe“.

Von April 1955 bis März 1956 wurde die erste Version der Isetta gebaut. Sowohl das Modell 250 und als auch Modell 300 (vorgestellt im Dezember 1955) hatten eine große, um die Ecken herumgezogene Panoramaheckscheibe aus Plexiglas, feststehende Seitenscheiben und zu öffnende Dreiecksfenster. Die Rundumsicht war sehr gut. Im Oktober 1956 kam die zweite Version, „Export“ 250 und 300, auf den Markt. Sie unterschieden sich vom bisherigen Modell insbesondere durch Schiebefenster an den Seiten und eine kleinere Sicherheitsglas-Heckscheibe. Die Ausstellfenster entfielen und beide Modelle erhielten auch an der Vorderachse Teleskopstoßdämpfer. Das 300er-Standardmodell hatte noch Reibungsdämpfer.

Zwischen der durchgehenden Sitzbank und dem Motor ist das Reserverad untergebracht. Handbremse (ab 1956) und Betätigungshebel für Choke und später auch für die Heizung befanden sich wie der Schalthebel an der linken Außenwand. An der links angeschlagenen Fronttür war ein kleines Armaturenbrett angebracht, an dem auch die mit schwenkende Lenksäule befestigt war. Eine Heizung wurde in den ersten beiden Baujahren nicht serienmäßig angeboten.

Die Innenverkleidungen bestanden aus bedruckter Pappe, die wenigen Ausschnitte waren mit Kedern verschönert.

Wie die Iso-Isetta hatte auch das BMW-Modell in der ersten Ausführung serienmäßig ein Faltverdeck. Bei der zweiten Ausführung und beim BMW 600 gehörte ein Faltverdeck nicht zur Serienausstattung, konnte aber als Sonderausstattung, hergestellt von Golde, bestellt werden.

Der Tank der Isetta war im Heck über der Hinterachse eingebaut; er fasste einschließlich 3 Liter Reserve 13 Liter Benzin und hatte einen Benzinhahn. Das reichte theoretisch für bis zu vierhundert Kilometer Fahrt. Bei entsprechender Fahrweise oder verschlissenen Kolbenringen stieg der Verbrauch aber auf deutlich mehr als 5 Liter je 100 km an.

Mit einem Benzinverbrauch von „etwa 3,45 Litern/100 km bei 57 km/st“ (Werksangabe) kann die BMW Isetta 1955 als erstes in Großserie gebautes 3-Liter-Auto der Welt angesehen werden. Ihr kleiner Einzylindermotor und ihr geringes Gewicht machten sie so sparsam. Gleichzeitig ist sie mit 161.728 Stück wahrscheinlich das meistverkaufte Einzylinder Auto der Welt.

Text teilweise aus Wikipedia übernommen.

Zusätzliche Information

Farbe

grün, hellblau, rot, dunkelblau

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Titel

Nach oben